Zusammenfassung

Vollnarkose beim Zahnarzt

schmerzfreie Zahnbehandlungen

Eine Zahnbehandlung ohne Betäubung kommt für viele Patienten nicht infrage. Neben der örtlichen Betäubung, die zu Empfindungslosigkeit und Schmerzfreiheit führt, können noch andere Methoden zur Betäubung eingesetzt werden. Lachgassedierung und Vollnarkose ermöglichen eine angst- und nahezu schmerzfreie Zahnbehandlung.

Unser Team ist erfahren im Umgang mit allen gängigen Methoden zur Betäubung. Wir informieren und beraten Sie vorab, um Ihre Behandlung und Ihren Aufenthalt in unseren Praxen so angenehm wie möglich zu gestalten.

Wir beraten Sie gerne dazu!

Ihre Vorteile

  • auf Ihre Bedürfnisse ausgerichtetes Praxisteam, Ausstattung und Behandlung
  • hohe Qualität und langfristiger Erfolg Ihrer Behandlung
  • Professionelle Betäubung für eine angenehme Behandlung

Zahnbehandlung unter Lachgas

Betäubung und Vollnarkose beim Zahnarzt Mitarbeiter
Im Bereich Narkose & Betäubung freut sich unser vierköpfiges Expertenteam auf Sie:
Gül Yildirim, Rahjat Boustani, Sven Brunkhardt & Dr. Jelena Radenkovic

Eine Methode des modernen Schmerzmanagements ist die Zahnbehandlung unter Lachgassedierung. Die inhalative Sedierung wirkt nicht nur leicht anästhesierend und entspannend, sondern schaltet auch angstbedingte Körperreaktionen wie Zittern, Herzrasen oder Schwitzen aus. Als Vorteil kann auch die rasche Erholung des Patienten nach Abschluss der Zahnbehandlung angesehen werden. Sehr gute Erfolge erzielen Zahnärzte durch die entspannende Wirkung des Gases auch bei Patienten mit starkem Würgereiz oder Schluckreflex. Die Lachgassedierung eignet sich sowohl für Erwachsene als auch für Kinder.

Für Angstpatienten: Zahnbehandlung in Vollnarkose

Eine Narkose führt zur völligen Ausschaltung des Bewusstseins und des Schmerzempfindens. Diese Behandlungsstrategie ermöglicht auch Dentalphobiepatienten und Patienten mit besonderen Bedürfnissen, zahnmedizinische Versorgung in Anspruch zu nehmen. Ebenso kann sie aber bei Patienten zum Einsatz kommen, die sich einer umfangreichen und langwierigen Operation unterziehen müssen.

Der Behandlung selbst gehen einige Voruntersuchungen voraus, welche der Risikoeinschätzung dienen. Die Durchführung und Organisation der dem Eingriff vorausgehenden Untersuchungen übernimmt der Anästhesist. Ihm obliegt auch die endgültige Entscheidung zur Durchführung der Vollnarkose.

pur:dental bietet Betäubung mit Lachgas oder Vollnarkose

Die Zahnarztpraxis pur:dental mit Standorten in Münster bei Dieburg, Münster am Rathausplatz und Bad Vilbel hat es sich zum Ziel gesetzt, adäquate Behandlungen für alle Patienten anzubieten. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, schnürt die Praxis drei unterschiedliche Preiskonzepte – dental:basis, dental:purpur und dental:premium – und legt ihren Fokus auf die Behandlung von Kindern sowie von Angst- und Phobiepatienten. Neben der klassischen örtlichen Betäubung können auch Zahnbehandlungen unter Lachgas sowie in Vollnarkose durchgeführt werden. Die Beratung über sowie die Durchführung der Vollnarkose übernimmt ein professioneller Anästhesist, welcher zu vorher vereinbarten Terminen in die Praxis kommt. Die Zahnbehandlung in Vollnarkose wird ambulant durchgeführt. Wir bitten Sie daher, sich schon frühzeitig einen geeigneten Transport nach Hause zu organisieren.

Bei pur:dental steht die Sicherheit an erster Stelle. Bitte haben Sie daher Verständnis, dass schnelle Termine bei Zahnbehandlungen in Vollnarkose nicht möglich sind. Die Beantwortung individueller Fragen sowie die Aufklärung über Risiken und Nebenwirkungen und Verhaltensregeln nach der Behandlung kann nur in einem persönlichen Beratungsgespräch erfolgen. Vereinbaren Sie einen Termin für ein kostenloses Beratungsgespräch unter der Rufnummer 06071-33 56 1 für Münster und 06101-98 19 90 für Bad Vilbel oder vereinbaren Sie einen Online-Termin.